KiWi - Herbstferien 2019 (Foto: ©www.but-design.de)

KiWi

Forschertage für Kinder

15. + 16. Oktober 2019

Neue Gedankenräume erobern.

KiWi Information zur Veranstaltungsreihe

Die Forschertage richten sich an neugierige Schülerinnen und Schüler ...

... im Alter von 10 bis 14 Jahren. Sie bieten Einblicke in verschiedenste Wissenschaften von Biologie, Physik und Ingenieurwesen bis hin zu Geschichte, Medizin und Medienwissenschaften. Bei den Forschertagen für Kinder gibt es jedes Mal vieles und immer etwas anderes zu entdecken – zum Beispiel: Können Stoffe wie Stahl und Holz müde werden? Wieso sind fliegende Hubschrauber so laut? Und wie werde ich ein Meisterdetektiv oder eine Meisterdetektivin?

Der Kiwi konnte das erste Mal in den Osterferien 2009 in unser Haus gelockt werden. Seitdem sind die Kinderforschertage fester Bestandteil unseres Veranstaltungsprogramms. Aufgrund der großen Nachfrage findet KiWi seit 2011 zusätzlich auch in den Herbstferien statt.

Das abwechslungsreiche Programm beinhaltet neben theoretischer Wissensvermittlung im Rahmen von Seminaren und Vorlesungen auch viele praktische Anwendungen, wie beispielsweise Experimente im Labor, Führungen, Workshops am PC oder künstlerische Projekte. Wie es sich für echte Studierende gehört, stärken sich alle KiWi-Teilnehmer*innen außerdem beim gemeinsamen Mittagessen in der Mensa.

Am Ende der Forschertage werden die Kinder stets mit dem "KiWi-Diplom" belohnt.

Mit dem "Braunschweig Pass" zahlen Kinder nur den halben Preis. Dank unserer Förderer ist auch die Vergabe von Stipendien möglich (ihr zahlt nur ein Taschengeld von ein paar Euros) - wenn ihr dabei sein wollt, meldet euch!

KiWi - Herbstferien 2019

Jedes Jahr finden jeweils in den Oster- und Herbstferien die Forschertage für 90 neugierige Schülerinnen und Schüler statt. Seid dabei, wenn experimentiert, geforscht und erklärt wird!

Die Forschertage richten sich an Schülerinnen und Schüler im Alter von 10 bis 14 Jahren. Sie bieten Einblicke in verschiedenste Wissenschaften von Biologie, Physik und Ingenieurwesen bis hin zu Geschichte, Medizin und Kunstwissenschaften.
Das abwechslungsreiche Programm beinhaltet neben theoretischer Wissensvermittlung im Rahmen von Seminaren und Vorlesungen auch viele praktische Anwendungen, wie Experimente im Labor, Führungen, Workshops am PC oder künstlerische Projekte. Wie es sich für echte Studierende gehört, stärken sich alle KiWi-Teilnehmer*innen außerdem beim gemeinsamen Mittagessen in der Mensa

Hier findest du eine Übericht der Kurse, nach Themen sortiert.

Wissen und Entdecken

Abrakadalgebra - Zauberhafte Mathematik

Im Zauberworkshop der Mathematischen Lernwerkstatt Braunschweig lernt ihr verblüffende Tricks durchzuführen. Ihr lernt, wie die Tricks funktionieren und wir erarbeiten zusammen mit euch Tricks, damit ihr sie selbst durchführen und sie bei euren Freunden oder Eltern ausprobieren könnt.
Nach dem Kurs wisst ihr auch, warum die Tricks funktionieren. Ja, dafür braucht man Mathematik und es ist nicht immer ganz einfach, aber ihr könnt das verstehen!

Trotz Klimabewusstsein - wieso wir immer noch Regenwälder abholzen

Kursbeschreibung folgt in Kürze! 

Entwerfen und Gestalten

Von Pferden, Häusern und Menschen – auf Entdeckungstour im Kunstverein Braunschweig

Was hat es mit dem großen Wandteppich auf sich, wo in vielen verschiedenen Farben etwas aufgestickt wurde? Und was macht das Pferd auf der Wiese, auf dessen Bauch sich unterschiedliche Räume abzeichnen?  In ihren Kunstwerken untersucht Shannon Bool, wie sich unterschiedliche Ausgangsmaterialien – Gebäude, Menschen oder Gegenstände – in Bilder verwandeln lassen, wobei Teppicharbeiten, Fotografien, Collagen oder Skulpturen entstehen. Im Rahmen des KIWI-Forschertags lassen wir uns von der Arbeitsweise der Künstlerin inspirieren und arbeiten ausgehend von den Objekten und Motiven, die uns im Kunstverein begegnen an einem eigenen Kunstprojekt.

Papier schöpfen

Jedes Jahr werden in Deutschland viele Tonnen Altpapier wiederverwertet: Zeitungen, Pappkartons oder Briefpapier.
Wir möchten euch zeigen, wie ihr ohne viel Mühe aus alten Schnipseln selbst frische Briefbögen schöpfen und gestalten könnt.

Bauen und Experimentieren

Rot, Gelb, Grün – Ampeln programmieren leicht gemacht

Bei uns erfahrt ihr in lockerer Atmosphäre wie elektrische Schaltungen programmiert werden können. Beispielhaft entwickeln wir gemeinsam eine Ampelschaltung. Die Aufgaben werden in Kleingruppen anhand von Arduino Unos, kleinen Computersystemen auf einem einzelnen Chip, selbstständig entwickelt, so dass neben der Programmierung auch elektrische Bauteile zum Einsatz kommen und die Beispiele zum Leben erwecken.

Guck' hinter den Bildschirm und programmiere dein erstes eigenes Programm

Kursbeschreibung folgt in Kürze! 

 Lebensmittel - verwenden, nicht verschwenden

„Ist das noch gut?“ Aus Unsicherheit werden Lebensmittel viel zu häufig weggeworfen. Wie wir Lebensmittel richtig lagern und so ihre Haltbarkeit verbessern können, wollen wir in kleinen Experimenten untersuchen. Neue digitale Messsysteme helfen uns dabei. Die Erkenntnisse daraus verschaffen uns Sicherheit im Umgang mit Lebensmitteln.

Schokoladenträume

Was genau ist eigentlich Schokolade und wo kommt die her? Jeder kleine KIWI-Forscher stellt aus verschiedenen Zutaten eine Trinkschokoladen-Verreibung her, aus der Zuhause ein leckerer Kakao zubereitet werden kann. Und was kann man noch mit Schokolade machen?
Lasst Euch überraschen!

Apotheke als Wohlfühl-Labor

Kursbeschreibung folgt in Kürze

Turing Tumble - logische Rätsel mit Murmelcomputern

Wie funktioniert ein Computer? Moderne Rechner verwenden bekanntlich Strom und elektrische Komponenten, um Berechnungen durchzuführen. Das funktioniert gut, hat aber den Nachteil, dass man nicht sehen kann, was da drin eigentlich passiert. Dabei lassen sich die entscheidenden Operationen auch ganz mechanisch realisieren - z.B. mit den Abläufen in einer Murmelbahn, bei denen die Kugeln beim Durchlaufen Bauteile umschalten. Wie muss man die Teile aber zusammenbauen, um bestimmte Ergebnisse zu bekommen? Darum geht es in diesem Kurs, bei dem wir Alia, eine Raumfahrttechnikerin auf Rettungsmission im All dabei begleiten, mit den Baukästen „Turing Tumble“ eine Abfolge von spannenden Logikrätseln zu meistern.

 

Führungen und Erkundungen

Bilderrätsel

Seid ihr bereit für spannende Geschichten? Hinter Gemälden aus längst vergangener Zeit verstecken sich oft geheimnisvolle, heldenhafte oder lustige Geschichten. Gemeinsam finden wir es heraus.

Leben in der Wüste

Kursbeschreibung folgt in Kürze

Sterne finden - Sternbilder entdecken

Du kennst Dich am Sternhimmel aus? Nein? Dann bist du in diesem Kurs genau richtig!  In der Sternwarte Hondelage lernst du den Umgang mit einer Sternkarte und schon kannst du dich am Himmel orientieren. Schon unsere Vorfahren konnten die Jahreszeiten an bestimmten Sternkonstellationen erkennen. Und du kannst das dann selbstverständlich auch! Damit du zuhause weiter üben kannst, bekommst du außerdem einen Kartonbausatz für die Herstellung deiner eigenen Sternkarte.
Bitte bringe Stifte mit.

Herbstexperimente in der PTB 

Experimente selber machen, staunen und verstehen: Im Rahmen des Projektes „WissensForscher“ bietet die PTB euch die Möglichkeit, Naturwissenschaften spielerisch ganz neu zu entdecken. Je nach Wetterlage werden Experimente drinnen und draußen durchgeführt.

Bitte wetterfeste Kleidung und Schreibzeug mitbringen.

Den großen Räubern nachgestellt

In unseren Wäldern leben viele Tiere. Auch sehr Große. Trotzdem sieht man sie nur selten. Aber es gibt diverse Möglichkeiten zu klären, welche Tiere wo ihr Vorkommen haben. Dazu kann man technische Hilfsmittel einsetzen. Mit einem Bat-Detektor sucht man nach Fledermäusen, mit einer Lockstofffalle kommt man Wildkatzen auf die Spur, mit einer Wildtierkamera ist eine Beobachtung rund um die Uhr möglich. Aber es geht auch über das Erkennen von Fährtenabdrücken, Fraßresten, Kot. Welche Methode wann eingesetzt wird, testen wir in dem Kurs.

Weißt du, wo der Pfeffer wächst? – exotischen Gewürzen auf der Spur

Exotische Gewürze aus allen Teilen der Welt sind für uns heute alltägliche Begleiter in unseren Küchen. Woher stammen sie genau, wie sehen die Gewürzpflanzen aus und aus welchen Pflanzenteilen werden die Gewürze letztlich hergestellt? Auf diese und andere Fragen sucht ihr die Antworten und taucht dabei in die Welt der Gewürze ein, bereitet einen feurigen Azteken-Trunk selbst zu und erfahrt auf einer „abenteuerlichen Reise über die Seidenstraße“ auch etwas zur Geschichte der Gewürze.

KiWi - Osterferien 2019 Forschertage für Kinder

16. + 17. April 2019

Jedes Jahr finden jeweils in den Oster- und Herbstferien die Forschertage für 90 neugierige Schülerinnen und Schüler statt. Seid dabei, wenn experimentiert, geforscht und erklärt wird!

Die Forschertage richten sich an Schülerinnen und Schüler im Alter von 10 bis 14 Jahren. Sie bieten Einblicke in verschiedenste Wissenschaften von Biologie, Physik und Ingenieurwesen bis hin zu Geschichte, Medizin und Kunstwissenschaften.
Das abwechslungsreiche Programm beinhaltet neben theoretischer Wissensvermittlung im Rahmen von Seminaren und Vorlesungen auch viele praktische Anwendungen, wie Experimente im Labor, Führungen und künstlerische Projekte. Doch auch Forscher*innen müssen sich ab und zu bewegen. Deshalb stehen sportliche Aktivitäten ebenfalls auf dem Programm. Wie es sich für echte Student*innen gehört, stärkt ihr euch außerdem beim gemeinsamen Mittagessen in der Mensa.

Die Fotos von den KiWi-Forschertagen Ostern 2019 sind ab sofort auf Facebook zu finden!

Die Gewinner*innen des diesjährigen Malwettbewerbs stehen fest:

1. Platz: Isabel Gette
2. Platz: Layan Algafari
3. Platz: Rebecca Wagner

Wir bedanken uns für die zahlreichen Bilder und gratulieren den Gewinner*innen! 

KiWi - Herbstferien 2018 Forschertage für Kinder

08. - 10. Oktober 2018

Jedes Jahr finden jeweils in den Oster- und Herbstferien die Forschertage für 90 neugierige Schülerinnen und Schüler statt. Seid dabei, wenn experimentiert, geforscht und erklärt wird!

Die Forschertage richten sich an Schülerinnen und Schüler im Alter von 10 bis 14 Jahren. Sie bieten Einblicke in verschiedenste Wissenschaften von Biologie, Physik und Ingenieurwesen bis hin zu Geschichte, Medizin und Kunstwissenschaften.
Das abwechslungsreiche Programm beinhaltet neben theoretischer Wissensvermittlung im Rahmen von Seminaren und Vorlesungen auch viele praktische Anwendungen, wie Experimente im Labor, Führungen und künstlerische Projekte. Doch auch ein Forscher muss sich ab und zu bewegen. Deshalb stehen sportliche Aktivitäten ebenfalls auf dem Programm. Wie es sich für echte Studenten gehört, stärkt ihr euch außerdem beim gemeinsamen Mittagessen in der Mensa.

Wir bedanken uns bei allen Partnern, durch deren Engagement in den Herbstferien wieder ein tolles Programm entstanden ist und natürlich auch bei allen neugierigen KiWis für ihre Teilnahme! Wir hoffen sie und viele neue neugierige bei den nächsten KiWi-Forschertagen in den Osterferien 2019 wiederzusehen!

Die Gewinner*innen des diesjährigen Malwettbewerbs stehen fest:

1. Platz: Emil Joseph Diehl
2. Platz: Feyja Wartenberg
3. Platz: Felix Shi

Wir bedanken uns für die zahlreichen Bilder und gratulieren den Gewinner*innen! 

KiWi - Osterferien 2018 Forschertage für Kinder

27. + 28. März 2018

Jedes Jahr finden jeweils in den Oster- und Herbstferien die Forschertage für 90 neugierige Schülerinnen und Schüler statt. Seid dabei, wenn experimentiert, geforscht und erklärt wird!

Die Forschertage richten sich an Schülerinnen und Schüler im Alter von 10 bis 14 Jahren. Sie bieten Einblicke in verschiedenste Wissenschaften von Biologie, Physik und Ingenieurwesen bis hin zu Geschichte, Medizin und Kunstwissenschaften. Das abwechslungsreiche Programm beinhaltet neben theoretischer Wissensvermittlung im Rahmen von Seminaren und Vorlesungen auch viele praktische Anwendungen, wie Experimente im Labor, Führungen und künstlerische Projekte. Doch auch Forscher*innen müssen sich ab und zu bewegen. Deshalb stehen sportliche Aktivitäten ebenfalls auf dem Programm. Wie es sich für echte Student*innen gehört, stärkt ihr euch außerdem beim gemeinsamen Mittagessen in der Mensa.

Bei den KiWi-Forschertagen war diesmal hoher Besuch da: Der niedersächsische Ministerpräsident Stephan Weil kam ins Haus der Wissenschaft und hat unseren Nachwuchsforscherinnen und -forschern das KiWi-Diplom für ihre erfolgreiche Teilnahme überreicht. Wir bedanken uns bei den tollen, neugierigen und fleißigen Kindern und auch bei Herrn Weil für seinen Besuch, seine motivierende Rede und die vielen Autogramme, die er im Anschluss schrieb.

Wir bedanken uns bei allen Partnern, durch deren Engagement in den Osterferien wieder ein tolles Programm entstanden ist und natürlich auch bei allen neugierigen KiWis für ihre Teilnahme! Wir hoffen sie und viele neue Neugierige bei den nächsten KiWi-Forschertagen in den Herbstferien 2018 wiederzusehen!

KiWi - Herbstferien 2017 Forschertage für Kinder

11. - 13. Oktober 2017

Jedes Jahr finden jeweils in den Oster- und Herbstferien die Forschertage für 90 neugierige Schülerinnen und Schüler statt. Seid dabei, wenn experimentiert, geforscht und erklärt wird!

Die Forschertage richten sich an Schülerinnen und Schüler im Alter von 10 bis 14 Jahren. Sie bieten Einblicke in verschiedenste Wissenschaften von Biologie, Physik und Ingenieurwesen bis hin zu Geschichte, Medizin und Kunstwissenschaften.
Das abwechslungsreiche Programm beinhaltet neben theoretischer Wissensvermittlung im Rahmen von Seminaren und Vorlesungen auch viele praktische Anwendungen, wie Experimente im Labor, Führungen und künstlerische Projekte. Doch auch ein Forscher muss sich ab und zu bewegen. Deshalb stehen sportliche Aktivitäten ebenfalls auf dem Programm. Wie es sich für echte Studenten gehört, stärkt ihr euch außerdem beim gemeinsamen Mittagessen in der Mensa.

Wir bedanken uns bei allen Partnern, durch deren Engagement in den Herbstferien wieder ein tolles Programm entstanden ist und natürlich auch bei allen neugierigen KiWis für ihre Teilnahme! Wir hoffen sie und viele neue Neugierige bei den nächsten KiWi-Forschertagen in den Osterferien 2018 wiederzusehen!

KiWi - Osterferien 2017 Forschertage für Kinder

11. + 12. April 2017

Am 11. - 12. April 2017 konnten bereits zum 15. Mal insgesamt 90 Schülerinnen und Schüler im Alter von 10-14 Jahren an den KiWi-Forschertagen teilnehmen.

Wie schaffen Knochen ihren Knochenjob? Aus welchen Bestandteilen setzen sich Seife, Tee und Co. zusammen? Und wie funktioniert eigentlich die Abfallentsorgung in Braunschweig? Diesen und vielen weiteren Fragen gingen die neugierigen Nachwuchsforscher bei den KiWi-Forschertagen für Kinder auf den Grund.

Das Haus der Wissenschaft veranstaltet das wissenschaftliche Ferienprogramm in Kooperation mit FiBS (Ferien in Braunschweig), der Jugendförderung der Stadt Braunschweig und der Braunschweiger Verkehrs-GmbH. Die Forschertage werden gefördert durch den Science Club des Haus der Wissenschaft, EWE Armaturen GmbH & Co.KGALBA Braunschweig, die Bürgerstiftung Braunschweig und die Ecki Wohlgehagen-Stiftung. Auch zu dieser Veranstaltung war es dem Haus der Wissenschaft in Zusammenarbeit mit dem Kinder- und Familienzentrum Schwedenheim und der Migrationsberatung AWO Bezirksverband Braunschweig e.V. möglich, mehrere Stipendien an Kinder zu vergeben, die aus finanziellen und sozialen Gründen sonst nicht teilnehmen könnten.

Wir bedanken uns bei allen Partnern, durch deren Engagement in den Osterferien wieder ein tolles Programm entstanden ist und natürlich auch bei allen neugierigen KiWis für ihre Teilnahme! Wir hoffen sie und viele neue Neugierige bei den nächsten KiWi-Forschertagen in den Herbstferien 2017 wiederzusehen!

weitere im Veranstaltungsarchiv