KiWi (Foto: ©www.but-design.de)

KiWi

Forschertage für Kinder

Neue Gedankenräume erobern.

KiWi Information zur Veranstaltungsreihe

Die Forschertage richten sich an neugierige Schülerinnen und Schüler ...

... im Alter von 10 bis 14 Jahren. Sie bieten Einblicke in verschiedenste Wissenschaften von Biologie, Physik und Ingenieurwesen bis hin zu Geschichte, Medizin und Medienwissenschaften. Bei den Forschertagen für Kinder gibt es jedes Mal vieles und immer etwas anderes zu entdecken – zum Beispiel: Können Stoffe wie Stahl und Holz müde werden? Wieso sind fliegende Hubschrauber so laut? Und wie werde ich ein Meisterdetektiv oder eine Meisterdetektivin?

Der Kiwi konnte das erste Mal in den Osterferien 2009 in unser Haus gelockt werden. Seitdem sind die Kinderforschertage fester Bestandteil unseres Veranstaltungsprogramms. Aufgrund der großen Nachfrage findet KiWi seit 2011 zusätzlich auch in den Herbstferien statt.

Das abwechslungsreiche Programm beinhaltet neben theoretischer Wissensvermittlung im Rahmen von Seminaren und Vorlesungen auch viele praktische Anwendungen, wie Experimente im Labor, Führungen und künstlerische Projekte. Doch auch ein Forscher oder eine Wissenschaftlerin müssen sich ab und zu bewegen, deshalb stehen sportliche Aktivitäten ebenfalls auf dem Programm. Wie es sich für echte Studierende gehört, stärken sich alle KiWi-TeilnehmerInnen außerdem beim gemeinsamen Mittagessen in der Mensa.

KiWi-Redaktion

Werde Reporterin oder Reporter und arbeite bei der KiWi-Zeitungmit! Interviewen, Fotografieren und in der Redaktion kreativ sein gehören dazu. An den ersten zwei KiWi-Tagen wirst du zum aktiven Mitglied der KiWi-Redaktion und sammelst zusammen mit deinem Team Material für die neue Aus-gabe. Bei einem Besuch der Braunschweiger Zeitung berichten dir außerdem die Journalisten und Redakteure von ihrer Arbeit und geben dir Tipps und Tricks. Bitte bringt eure eigenen Digitalkameras mit. Als KiWi-Reporter wirst du bereits früher, am 6. Oktober 2017, im Pressehaus der Braunschweiger Zeitung in die Arbeit eingeführt.

Bei den 14 KiWi-Forschertagen bis Ende 2016 haben rund 1.300 Kinder diese Gelegenheit genutzt und sind am Ende der Forschertage mit dem "KiWi-Diplom" belohnt worden.

Mit dem "Braunschweig Pass" zahlen Kinder nur den halben Preis. Dank unserer Förderer ist auch die Vergabe von Stipendien möglich (ihr zahlt nur ein Taschengeld von ein paar Euros) - wenn ihr dabei sein wollt, meldet euch!

KiWi - Herbstferien 2017 Forschertage für Kinder

11. - 13. Oktober 2017

Jedes Jahr finden jeweils in den Oster- und Herbstferien die Forschertage für 90 neugierige Schülerinnen und Schüler statt. Seid dabei, wenn experimentiert, geforscht und erklärt wird!

Die Forschertage richten sich an Schülerinnen und Schüler im Alter von 10 bis 14 Jahren. Sie bieten Einblicke in verschiedenste Wissenschaften von Biologie, Physik und Ingenieurwesen bis hin zu Geschichte, Medizin und Kunstwissenschaften.
Das abwechslungsreiche Programm beinhaltet neben theoretischer Wissensvermittlung im Rahmen von Seminaren und Vorlesungen auch viele praktische Anwendungen, wie Experimente im Labor, Führungen und künstlerische Projekte. Doch auch ein Forscher muss sich ab und zu bewegen. Deshalb stehen sportliche Aktivitäten ebenfalls auf dem Programm. Wie es sich für echte Studenten gehört, stärkt ihr euch außerdem beim gemeinsamen Mittagessen in der Mensa.

KiWi-Redaktion

Werde Reporterin oder Reporter und arbeite bei der KiWi-Zeitung mit! Interviewen, Fotografieren und in der Redaktion kreativ sein gehören dazu. An den ersten zwei KiWi-Tagen wirst du zum aktiven Mitglied der KiWi-Redaktion und sammelst zusammen mit deinem Team Material für die neue Ausgabe. Bei einem Besuch der Braunschweiger Zeitung berichten dir außerdem die Journalisten und Redakteure von ihrer Arbeit und geben dir Tipps und Tricks. Bitte bringt eure eigenen Digitalkameras mit. Als KiWi-Reporter wirst du bereits früher, am 6. Oktober 2017, im Pressehaus der Braunschweiger Zeitung in die Arbeit eingeführt.

 

 

KiWi - Osterferien 2017 Forschertage für Kinder

11. + 12. April 2017

Am 11. - 12. April 2017 konnten bereits zum 15. Mal insgesamt 90 Schülerinnen und Schüler im Alter von 10-14 Jahren an den KiWi-Forschertagen teilnehmen.

Wie schaffen Knochen ihren Knochenjob? Aus welchen Bestandteilen setzen sich Seife, Tee und Co. zusammen? Und wie funktioniert eigentlich die Abfallentsorgung in Braunschweig? Diesen und vielen weiteren Fragen gingen die neugierigen Nachwuchsforscher bei den KiWi-Forschertagen für Kinder auf den Grund.

Das Haus der Wissenschaft veranstaltet das wissenschaftliche Ferienprogramm in Kooperation mit FiBS (Ferien in Braunschweig), der Jugendförderung der Stadt Braunschweig und der Braunschweiger Verkehrs-GmbH. Die Forschertage werden gefördert durch den Science Club des Haus der Wissenschaft, EWE Armaturen GmbH & Co.KGALBA Braunschweig, die Bürgerstiftung Braunschweig und die Ecki Wohlgehagen-Stiftung. Auch zu dieser Veranstaltung war es dem Haus der Wissenschaft in Zusammenarbeit mit dem Kinder- und Familienzentrum Schwedenheim und der Migrationsberatung AWO Bezirksverband Braunschweig e.V. möglich, mehrere Stipendien an Kinder zu vergeben, die aus finanziellen und sozialen Gründen sonst nicht teilnehmen könnten.

Wir bedanken uns bei allen Partnern, durch deren Engagement in den Osterferien wieder ein tolles Programm entstanden ist und natürlich auch bei allen neugierigen KiWis für ihre Teilnahme! Wir hoffen sie und viele neue Neugierige bei den nächsten KiWi-Forschertagen in den Herbstferien 2017 wiederzusehen!

weitere im Veranstaltungsarchiv