Presse (Foto: ©Studierende der Ostfalia Hochschule für angewandte Wissenschaften, Martina Lienhop)

Presse

Presse

Wir machen Wissenschaft sichtbar...

Neue Gedankenräume erobern.

Aktuelle Pressemitteilungen

06.04.2018

Von pünktlichen Atomuhren, dem Videobeweis beim Fußball und Tricks im Klassenzimmer

Beim Science Slam im Haus der Wissenschaft treten am 13. April 2018 sechs Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftler gegeneinander an. An diesem Abend werben sie ab 20 Uhr mit unterhaltsamen Kurzvorträgen um die Gunst des Publikums und das „Goldene Hirn“.

Cornelia Borchert von der Technischen Universität Braunschweig spannt in ihrem Science Slam Wissensnetze und weiß, warum es sich als Lehrer doch lohnt, mehr zu wissen als die Schüler. Michael Kazda von der Physikalisch-Technischen Bundesanstalt verrät, woher die Atomuhr weiß, wie spät es ist und was das mit Farben zu tun hat. Hilko Paulsen von der Technischen Universität Braunschweig berichtet aus psychologischer Sicht, was die Einführung des Videobeweises beim Fußball für die Schiedsrichter bedeutet und wie an der Verbesserung der Methode gearbeitet wird. Nadine Koch vom Helmholtz-Institut für Infektionsforschung erklärt, was die klassische Verhaltensforschung und die moderne, klinische Mikrobiologie miteinander zu tun haben. Ihr Kurzvortrag taucht tief in den menschlichen Haut-Dschungel ab. Insgesamt sechs Science Slammer werben am 13. April 2018 im Haus der Wissenschaft Braunschweig mit unterhaltsamen Kurzvorträgen um die beste Bewertung des Publikums und die beliebte Siegertrophäe - das "Goldene Hirn".
Das Warm-Up übernimmt Jörn Höpfner. Der Sozialwissenschaftler und Science Slammer stellt sein kürzlich erschienenes Buch "Sag mir, was du kaufst, und ich sag dir, wer du bist" vor.
Die Veranstaltung ist bereits ausverkauft.

Beim Science Slam handelt es sich wie beim Poetry Slam um ein Kurzvortragsturnier - allerdings unter wissenschaftlichen Vorzeichen. Maximal zehn Minuten Zeit stehen den Teilnehmenden zur Verfügung, um mit einem populärwissenschaftlichen Vortrag die Aufmerksamkeit und die Herzen der Anwesenden zu gewinnen. Das Publikum bestimmt als Jury den Slam-Champion. Kriterium ist nicht die beste Forschung, sondern der beste Vortrag. Es gilt, ein wissenschaftliches Thema populärwissenschaftlich und unterhaltsam aufzubereiten und somit auch ein Laienpublikum zu begeistern.

Teilnehmer und Vorträge des Science Slams am 13. April 2018:
- Michael Kazda, Physikalisch-Technische Bundesanstalt Braunschweig, Abteilung Zeit und Frequenz: "Alice and Bob and the atomic clock"
- Nadine Koch, Helmholtz-Zentrum für Infektionsforschung Braunschweig, Forschungsgruppe Mikrobielle Interaktionen und Prozesse: "Das Hautmikrobiom - You'll never walk alone"
- Dirk Neumann, Technische Universität Braunschweig, Institut für Sustainable Urbanism: "Metapolis!"
- Dr. Hilko Paulsen, Technische Universität Braunschweig, Institut für Psychologie, Lehrstuhl für Arbeits-, Organisations- und Sozialpsychologie: "Vom Videobeweis und vermeintlichen Fehlentscheidungen - Was wir von Fußballschiedsrichtern für moderne Arbeitswelten lernen können"
- Moritz Ulmer, Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt Braunschweig, Simulations- und Softwaretechnik: "Hydroponik in der Stadt oder was wir von winterlichen Erdbeeren lernen können"
- Cornelia Borchert, Technische Universität Braunschweig, Institut für Fachdidaktik der Naturwissenschaften, Abteilung Chemie und Chemiedidaktik:"Vormittags recht und nachmittags frei?! - Von Lehrerbildung, Wissensnetzen und anderen Trivialitäten"

Weitere Informationen zur Veranstaltung finden Sie unter
www.hausderwissenschaft.org/science-slam

Termin:
Science Slam
Ring frei für die besten Köpfe!
Freitag, 13. April 2018
Beginn 20 Uhr, Einlass ab 19 Uhr
Die Veranstaltung ist bereits ausverkauft!
Haus der Wissenschaft Braunschweig, Aula (3. Stock), Pockelsstr. 11, 38106 Braunschweig


Haus der Wissenschaft Braunschweig GmbH
Das Haus der Wissenschaft Braunschweig ist eine Plattform für den Dialog der Wissenschaft mit anderen gesellschaftlichen Bereichen. Es fördert die Wissenschaftskommunikation und die fächerübergreifende Vernetzung der Wissenschaft mit Wirtschaft, Kommunen, Bildungsträgern und Medien sowie mit der interessierten Öffentlichkeit. Als Experimentier- und Lernort bietet es spannende Veranstaltungen und Ausstellungen für Menschen jeden Alters.

Sponsor des Haus der Wissenschaft Braunschweig
Öffentliche Versicherung Braunschweig

Bei Rückfragen

Carina Teufel
Fon (0531) 391 - 2164

Hauptsponsoren

Öffentliche Versicherung Braunschweig