Presse (Foto: ©Studierende der Ostfalia Hochschule für angewandte Wissenschaften, Martina Lienhop)

Presse

Presse

Wir machen Wissenschaft sichtbar...

Neue Gedankenräume erobern.

Aktuelle Pressemitteilungen

04.12.2017

Nachhaltiges Wachstum der Luftfahrt – Wie viel Energiewende ist möglich?

Am 11. Dezember 2017 referiert Professor Jens Friedrichs von der Technischen Universität Braunschweig zur Energiewende in der Luftfahrt. Was im Automobilverkehr schon möglich ist, stellt sowohl die Luftfahrtforschung als auch Betreiber von Flughäfen und Hersteller von Luftfahrzeugen vor große Herausforderungen.
weiter

28.11.2017

Die Mission CASSINI-HUYGENS zum Saturn – Enthüllungen und Geheimnisse, Überraschungen und offene Fragen

Zum diesjährigen Abschluss der Veranstaltungsreihe Astroherbst laden das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) und das Haus der Wissenschaft Braunschweig am 4. Dezember 2017 um 19 Uhr in die Aula des Haus der Wissenschaft ein. Dr. Norbert Krupp vom Max-Planck-Institut für Sonnensystemforschung in Göttingen berichtet über die dreizehnjährige intensive Erforschung des Saturn und seiner Monde durch die Raumsonde CASSINI und den Lander HUYGENS, durch die unser Wissen über das System des geheimnisvollen Ringplaneten spektakulär erweitert wurde.
weiter

28.11.2017

Thorsten Witt wird neuer Geschäftsführer der Haus der Wissenschaft Braunschweig GmbH

Nach sechs Jahren verlässt Dr. Karen Oltersdorf das Haus der Wissenschaft Braunschweig. Ihr Nachfolger wird Diplompolitologe Thorsten Witt.
weiter

23.11.2017

Neuer Geschäftsführer wird vorgestellt

Zum 1. Januar 2018 erhält die Haus der Wissenschaft Braunschweig GmbH einen neuen Geschäftsführer.
weiter

16.11.2017

Deutsche Luftfahrtindustrie: Mit Innovationen in die Zukunft

Am 20. November 2017 sind Tobias Lambrecht und Dr. Daniel Nagy von der Liebherr-Aerospace & Transportation SAS Referenten bei Luftfahrt der Zukunft. In ihrem Vortrag geht es um die Arbeit im Luftfahrtwesen und welche Innovationen und Herausforderungen diese mit sich bringt.
weiter

16.11.2017

Nach dem Atomausstieg: Wie weit ist die Energiewende?

Vor sechs Jahren, nach der Reaktorkatastrophe von Fukushima, beschloss die Bundesregierung den Ausstieg aus der Kernkraft. Bis 2022 sollen alle noch aktiven Atomreaktoren in Deutschland schrittweise abgeschaltet werden. Nachhaltige und umweltfreundliche Energiekonzepte sollen in Zukunft die Energieversorgung in Deutschland sicherstellen. Beim Energiecafé am 21. November 2017 machen Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen den Faktencheck: Wie weit ist Deutschland in der Energiewende? Welche Maßnahmen wurden erfolgreich umgesetzt und wo besteht noch Handlungsbedarf?
weiter

16.11.2017

LTE, WLAN, Elektrosmog: Wieviel Strahlung ist zu viel?

Mit dem Smartphone kann man überall telefonieren und hat stets Zugriff auf das Internet - ganz ohne lästige Kabel. Mobilfunkmasten sorgen für die Abdeckung mit schnellem Internet und Handyempfang an jedem Ort. WLAN-Router und schnurlose Haustelefone finden sich in fast jeder Wohnung. Einerseits lassen sich Nutzer schnell auf solche Bequemlichkeiten ein. Andererseits gibt es auch die große Angst, dass die von vielen Geräten ausgehende elektromagnetische Strahlung sich schädlich auf den menschlichen Körper ausübt. Am 23. November 2017 diskutieren Expertinnen und Experten im Haus der Wissenschaft Braunschweig zur Frage, ob von LTE, WLAN und Elektrosmog ein Gesundheitsrisiko ausgeht und wie diese hohe Strahlenbelastung gesenkt werden kann.
weiter

06.11.2017

Antarktis-Gewächshaus EDEN-ISS – Vorbereitung für zukünftige Habitate auf Mond und Mars

Im Rahmen der Veranstaltungsreihe Astroherbst laden das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) und das Haus der Wissenschaft Braunschweig am 13. November 2017 um 19 Uhr in die Aula des Haus der Wissenschaft ein. Daniel Schubert vom DLR-Institut für Raumfahrtsysteme in Bremen berichtet über das Projekt EDEN-ISS, das Wege zu einer zukünftigen Pflanzenzucht in Raumstationen sowie in bemannten Mond- und Marsbasen erschließen soll.
weiter

30.10.2017

Dem Rätsel der Pioneer-Anomalie auf der Spur

Im Rahmen der Veranstaltungsreihe Astroherbst laden das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) und das Haus der Wissenschaft Braunschweig am 6. November 2017 um 19 Uhr in die Aula des Haus der Wissenschaft ein. Dr. Benny Rievers vom Zentrum für angewandte Raumfahrttechnologie und Mikrogravitation (ZARM) der Universität Bremen berichtet über die spannende Suche nach der Ursache der Pioneer-Anomalie – einer jahrelang unerklärlichen Bahnabweichung der Pioneer-Raumsonden jenseits des Sonnensystems.
weiter

23.10.2017

Susanne Grube gewinnt den Giant Science Slam des Haus der Wissenschaft Braunschweig

Susanne Grube, Insektenforscherin am Museum für Naturkunde in Berlin, überzeugte das Publikum beim Giant Science Slam in der Braunschweiger Stadthalle. Anlässlich seines zehnjährigen Jubiläums hatte das Haus der Wissenschaft Braunschweig am 20. Oktober 2017 zu seinem bisher größten Science Slam geladen. Sieben der besten Science Slammerinnen und Slammer Deutschlands kämpften an diesem Abend in der ausverkauften Stadthalle um das „Goldene Hirn“.
weiter